15
Jun

Spielberichte AH 2015

Geschrieben von kler. in Kategorie Fussball AH

14.11.15 : AH TuS Herrensohr  -  AH FV Bischmisheim   3  :  2

Zum Abschluß eines der besten Spiele der Saison !!!

Mit dem FV Bischmisheim stellte sich am vergangenen Samstag einer der schwersten Gegner der Saison 2015 in Herrensohr vor.Ebenfalls bestückt mit mehreren aktiven Spielern aus den 80er Jahren ,stellten sie eine spiel-und laufreudige Mannschaft.

In der ersten Viertelstunde waren die Spielanteile auf beiden Seiten gleich,ohne jedoch zwingende Torchancen . Plötzlich nach 18 Minuten ein Raunen rund um den Sportplatz : Einen abgewehrten Ball aus dem Bischmisser Strafraum nahm Ch. Weidert aus 22m volley und hämmerte das Spielgerät unhaltbar für den gegnerischen Torwart in den Winkel. ” Dänne doo hädd de Neuer aach ned gehall ” , hörte man ringsum bei Freund und Feind…..

Beflügelt durch dieses Tor,hatte Herrensohr nun auch etwas mehr vom Spiel,hätte das Ergebnis auch ausbauen können,jedoch unser Goalgetter Ch. Luckhardt hatte in Halbzeit eins Pech,als er am sehr starken gegnerischen Torwart scheiterte.

Nun,es dauerte bis zur 34. Minute ehe wiederum Ch. Weidert erfolgreich war; aus dem Getümmel heraus erzielte er den verdienten 2 : 0 Treffer. Mit diesem Ergebnis wechselte man auch die Seiten.

In der Halbzeit sprach man noch an,dass man jetzt dranbleiben wolle und dass die Bischmisser aufgeben,wenn man noch nachlegen würde,jedoch es kam alles ganz anders.

Innerhalb von nur 8 Minuten stellten die gegnerischen Spieler das Spiel total auf den Kopf und erzielten dabei zwei blitzsaubere Treffer.Bei uns herrschte ” Land unter ” und es konnte einem Angst und bange werden.Gut und gerne eine Viertelstunde waren wir total von der Rolle und waren total konfus.

Erst ab Minute 50 nahmen wir das Heft wieder in die Hand und erarbeiteten uns wieder Torchancen.Eine davon führte nach einer Hereingabe von T. Ursprung und einem schönen Kopfball von Ch. Luckhardt zum entscheidenden 3 : 2 .

Es war nun noch eine Viertelstunde zu spielen und Bischmisheim wollte partout nicht verlieren.Daraus ergaben sich für uns einige Konter,die jedoch leider nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnten.

So blieb es nach 70 spannenden Minuten beim mehr als verdienten 3 : 2 Erfolg gegen einen der stärksten Gegner des Jahres 2015.

Mannschaftsaufstellung : Lentes,Pitsch,Müller,Vella,Becker,Weidert,Bach,Ursprung,Malinowski,Sowada,Luckhardt,Lana,Maul,Urmel

07.11.15 : AH TuS Herrensohr  -  AH ASC Dudweiler   17  :  1

Respekt vor den Kameraden aus Dudweiler , oder so macht Fußball keinen Spaß…?

Meiner Meinung nach das Erste !!!!!

Auf einen Spielbericht will ich heute verzichten,zu einseitig war das Spiel gegen die Kameraden aus Dudweiler.Des Öfteren konnten Sie in der Vergangenheit wegen Spielermangel nicht antreten,jedoch gegen Kaltnaggisch bemühten sie sich , eine Elf auf die Beine zu stellen.

Nun,zur Halbzeit befürchteten schon ein paar Zuschauer ,die Veteranen des ASC würden nicht mehr weiterspielen ( Halbzeitstand 9 : 0 ),jedoch die tapferen Jungs gaben nicht auf.

Mannschaftsaufstellung : Lentes,Pitsch,Vella,Müller,Becker,Weidert,Bach,Ursprung,Meissner,Sowada,Luckhardt,Thielen,Bock,Limberger,Malinowski

Tore : Luckhardt   7  ,  Meissner  6  ,  Ursprung  2  ,  Sowada  1  ,  Bach  1

Anmerkung : An die paar Betreuer oder ” Offiziellen ” aus Dudweiler :  ” Wenn ma bei denne de Meissner eraus holt unn bei uns der unn der gespielt hädd…” ist schlechter Stil.Man muss auch mal in dieser Höhe verlieren können. Nehmt Euch ein Beispiel an Euren Spielern,die gaben in der Halbzeit nicht auf !!!!!!!!!

17.10.15 : AH TuS Herrensohr  -  AH SC Friedrichsthal   5  :  1

Starkes AH-Spiel der Kaltnaggischer gegen starke,aber auch manchmal unfaire Gegner

Vormittags noch stolze 15 Mann zur Verfügung,ab 16.00 Uhr nur noch 13;welcher AH-Leiter kennt dieses Problem nicht.

Nun,Jammern gilt nicht und das taten die verbliebenen Kaltnaggischer Spieler auch nicht.In den ersten 20 Minuten war Friedrichsthal optisch etwas überlegen,hatte jedoch keine nennenswerten Torchancen.Beide Mannschaften spielten zwischen den 16ern ein munteres Spielchen und ein jeder dachte schon, ” do falle heit nid vill Doore….”.

Nachdem Friedrichsthal 2mal verletzungsbedingt auswechseln musste ( allerdings ohne Herrensohrer Foul ) ,kam die Heimelf immer besser in`s Spiel und ging auch in Minute 24 durch T.Ursprung  ( der is heissss heit ) nach einer genauen Hereingabe von Ch. Luckhardt in Führung , welche H. Bach wenig später auf 2 : 0 ausbauen konnte.Damit konnte zumindest ein Friedrichsthaler gar nicht umgehen.Besagter Verteidiger trat unseren Youngster Tobi Glaub mehrmals in`s Sprunggelenk und nachdem er dies zum 3. Mal tat,musste Tobi ausgetauscht werden. Ergebnis : Bänderabriss links und evtl. noch etwas am Syndesmoseband. Hut ab vor dieser Leistung des Friedrichsthalers; und das in einem AH-Spiel !!!

Nun,diesen Schock verdauten wir aber auch noch und in Halbzeit zwei spielte nur noch unser TuS.

Das 3 : 0 erzielte unser Goalgetter Ch. Luckhardt,zwischenzeitlich konnte Fr.`thal zwar den Anschlusstreffer erzielen,jedoch WERNER GRISAM !!!! in unnachahmlicher Weise und wiederum Ch. Luckhardt stellten den auch in dieser Höhe verdienten Endstand her.

Dass der Friedrichsthaler Berichteschreiber das Spiel etwas anders sah,versteht sich von selbst……Nachzulesen auf http://www.ah-sc-friedrichsthal.de/spielberichte/

Mannschaftsaufstellung : Lentes,Müller,Malinowski,Vella,Becker,Glaub,Weidert,Bach,Ursprung,Sowada,Luckhardt,Grisam,Zouhair

 

10.10.15 : AH TuS Herrensohr  -  AH DJK Neuweiler   2  :  1

Öfter mal was Neues : Originalbericht von der Homepage der DJK Neuweiler :

Schiri verließ den Platz
In der ersten Halbzeit machte die DJK ein überragendes Spiel und führte völlig verdient mit 0:1. Die Gastgeber konnten sich bei Schiri Saccon bedanken, dass er in der 30. Minute nicht auf Foulelfmeter für die DJK entschied. In der zweiten Halbzeit wechselte die DJK auf drei Positionen, dies hemmte den Spielfluss und die DJK geriet nun zunehmend unter Druck gegen die laufstarken TuS-Spieler. In der 62. Minute entschied Schiri Saccon in einer umstrittenen Situation auf Elfmeter für Herrensohr, der zum 2:1 verwandelt wurde. Anschließend gab es auf dem Platz Diskussionen über diese Entscheidung. Der Schiri verließ daraufhin den Platz, ohne dass ein ernstzunehmender Grund dafür vorlag. Die DJK, diesmal sehr gut besetzt, lieferte insgesamt das beste Spiel gegen Herrensohr seit langer Zeit ab.
Aufstellung:
Böhm – Imbsweiler – Zimmer T., Zimmer R. – Murach (36. Min. Kopmeier), Schmelzer (55. Min. Greulach), Staub, Schmitt, Kaiser (52. Min. Risch) – Greulach (36. Min. Bertucci), Ursprung (36. Min. Reiter)
Torfolge:
0:1 (19. Min.) Ursprung, 1:1 (47. Min.) Luckhardt, 2:1 (66. Min. Elfm.) Bach

Anmerkung :   Die DJk aus Neuweiler war wahrhaftig stärker als in den letzten 3 Jahren , hatte jedoch keine nennenswerten Torchancen und deren Tor ” hätt isch mid da Kapp gehall…..” so der Tenor einiger Herrensohrer ” Großschnisser” . Nun ja,3 Punkte eingefahren,Mund abwischen und weiter geht`s am kommenden Samstag gegen einen weitaus spielstärkeren SC Friedrichsthal.

 

26.09.15 : AH TuS Herrensohr  -  FC Riegelsberg  1 : 1

In einem sehr guten AH-Spiel teilten sich beide Mannschaften leistungsgerecht die Punkte.

Mannschaftsaufstellung : Lentes,Malinowski,Glaub,Schwarz,Bock,Müller,Luckhardt,Ursprung,Sowada,Pitsch,Bach,Lana,Zouhair,Christmann

Tor : Christian Luckhardt ( 50. )

19.09.15 : AH ATSV Saarbrücken  -  TuS  Herrensohr   2 : 6

2 Halbzeiten, 2 Gesichter !

So kann man das Spiel unserer AH am vorigen Samstag beim ATSV beschreiben.

17.30 am Samstagnachmittag,die Kicker beider Mannschaften sind sich am Umziehen und pünktlich setzt ein schöner Herbstregen ein.Das sollte dazu führen,dass der ohnehin schon sehr schlechte Rasenplatz auf der Bellevue noch schlechter wurde.

18.00 Uhr >>>kein Schiri da….Was konnte nun noch passieren.Nach langem Hin und her,erreichte jeman einen,der pfeifen könnte,jedoch erst ab 18.30. Was macht man in solchen Fällen, ” Alda kinnscht du die erschd Halbzeit peife,bis der Annare Schiri kummt ? ” war die zu erwartende Frage.Gesagt getan und so musste ich mir die grausamen ersten 20 Minuten nicht von draussen anschauen,sondern war hautnah dabei…..

Einzig und allein unserem bärenstarken Torwart M.Lentes konnten wir es verdanken,dass es zu dieser Zeit noch 0 : 0 stand.Danach konnten wir uns etwas vom Druck der Saarbrücker befreien und hatten auch erste Chancen.Eine davon nutzte H. Bach mit einem abgefälchten Schuss aus 20m,welcher ins Tor trudelte. Das Spiel war plötzlich auf den Kopf gestellt und als Ch. Luckhardt kurz vor der Pause noch einen Freistoss aus 21m in ” Calhanoglu-Manier ” ( manche hann gesaahd,wie de Ald frieja…) einnetzte,war beim ATSV schon leichtes Grummeln zu hören.

Die 2. Halbzeit begann,wie die erste endete; T. Glaub und M.Becker schraubten das Ergebnis auf 4 : 0 für uns.Plötzlich rannte einer für den Anderen,die Truppe kämpfte und ließ Ball und Gegner laufen.Damit hatte nach der doch bescheidenen ersten Hälfte niemand gerechnet.Nun wechselte sich der ATSV und unser TuS im Toreschiessen schön ab und nach weiteren Toren von M. Lana und Ch. Luckhardt stand am Ende ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg.

Fazit : Kaum zu erklären,weshalb wir fast in jedem Spiel die ersten 15 Minuten “verschlafen”…..Eine Lösung wäre vielleicht professionelles Aufwärmen vorm Spiel und ich glaube,ein paar Spieler haben sich auch schon etwas ausgedacht.

Schau ma mal,wie der Kaiser sagen würde !!! Alles in Allem kann man mal wieder den alten Spruch eines ehemaligen Trainers von mir bemühen,der da hieß : ” Isch war gudd unn die Annare sinn so gang….”.

Mannschaftsaufstellung: Lentes,Pitsch,Bock,Müller,Christmann,Weidert,Ursprung,Bach,Sowada,Glaub,Luckhardt,Becker,Lana,Zouhair

 

 

12.09.15 : AH TuS Herrensohr  -  Traditionsmannschaft 1. FC Saarbrücken   0  :  2

Die Traditionsmannschaft des 1. FC Saarbrücken,angetreten mit etlichen ehemaligen Bundesliga und Oberligaspielern, war ein erwartet schwerer Gegner für unsere AH. In den ersten 15 Minuten konnten wir den vorhandenen Respekt niemals vollkommen ablegen und so ließ der FCS Ball und Gegner öfters laufen als uns lieb war . Dennoch konnten die Saarbrücker erst nach ca. 18 Minuten den ersten Treffer erzielen und dieser war mit Sicherheit so nicht gewollt,denn C. Racanel rutschte der Ball beim Flanken von der linken Seite über den Spann und überraschte unseren Torwart und die komplette Abwehríndem er ins kurze Eck rutschte.

Nun,5 Minuten später bewie uns der selbe Spieler,dass er es auch richtig kann und zirkelte einen Schuss aus halblinker Position und 16m unhaltbar für unseren auch heute wieder sehr guten Torwart ins Netz. Mit 2 : 0 ging es in die Pause und wenn man bedenkt,dass uns ein klarer Elfmeter verwehrt wurde ( Foul an S. Meissner ),konnte man unter dem Strich gar nicht mal so unzufrieden sein.

In Halbzeit zwei sollte sich nicht allzu viel verändern; der FCS sehr ballsicher,unsere Mannschaft hatte mittlerweile jedoch den Respekt abgelegt und spielte munter mit.Mehr als ein Lattentreffer von H. Bach sprang jedoch nicht bei unseren Bemühungen raus.

Unterm Strich muss man feststellen,dass die Saarbrücker an diesem Samstag etwas stärker,bzw. ballsicherer waren …..

Fazit : Ich für meine Person verliere lieber in einem sehr guten AH-Spiel gegen einen solchen Gegner,als dass ich mir einen Grottenkick wie letzte Woche anschaue !!!

05.09.15 : AH DJk Neuweiler  -  AH TuS Herrensohr   4 :  7

Vorne hui,hinten pfui,so beschrieb ich im April schon einmal das Fazit unseres Spiels gegen Neuweiler.Das erste Spiel nach der 6wöchigen Sommerpause war geprägt von Abwehrfehlern auf beiden Seiten.Alleine den Abwehrspielern die Schuld zu geben,wäre jedoch unfair,denn,wie der erfahrene AH-Spielerja weiß,beginnt die Abwehrarbeit schon im Sturm,geht im Mittelfeld weiter und……..

Nun ja,schieben wir die vier Gegentore auf die lange Sommerpause unn ferdisch !!!!

Bis zur 20. Minute war Neuweiler sogar ebenbürtig und erspielte sich ein 2 : 2;danach gaben wir die Führung allerdings nicht mehr aus der Hand.

Fazit : 7 Tore gegen diesen Gegner sind fast schon normal , jedoch 4 Gegentore sind 4 zu viel !!!!!

Torschützen : Ch. Luckhardt  3 ,M. Sowada  2 ; H. Bach  1 , D. Christmann  1 .

Aufstellung : Lentes,Limberger,Sowada,Ursprung,Bach,Lana,Vella,Weidert,Christmann,Bock,Glaub,Müller,Luckhardt,Pitsch.

19.07.15 : Blitzturnier dreier AH-Mannschaften

AH FV Fischbach  -  AH DJk Bildstock   3 : 1

AH TuS Herrensohr  .  AH FV Fischbach   4 : 0  Tore : S. Meissner 2 ; Ch. Luckhardt 2

AH TuS Herrensohr  -  AH DJK Bildstock  1 : 0  Tor : T. Glaub

19.20.06.15 : AH TuS Herrensohr  -  AH FC Ensheim   5  :  0

Revanche geglückt !!!

Ensheim,im Allgemeinen eine sehr starke AH-Truppe war am letzten Samstag bei uns zu Gast und ausgerechnet an diesem Wochenende mussten wir auf ein paar Stammkräfte verzichten.So dachte wohl ein jeder vor dem Spiel…..

Die Kameraden aus Ensheim bestimmten auch in den ersten 30 Minuten das Spiel,ohne jedoch sich zwingende Torchancen herauszuarbeiten.Dies gelang uns erstmals in Minute 24 und 28 als Ch.Luckhardt 2mal in aussichtsreicher Positio am Torwart bzw. Aussenpfosten der Gäste scheiterte.Allmählich gewannen wir auch im Spiel die Oberhand und Ch. Weidert war es vorbehalte mit einem strammen Schuß aus 14m die 1 : 0 Führung für Kaltnaggisch zu erzielen ( Immer wieder schön,wie man sich auch mit 50 Jahren über ein Tor freuen kann !!!).

In der Halbzeit machte wir uns klar,dass wir nun “dran bleiben” wollen und direkt nach Wiederanpiff  verwandelte Ch.Luckhardt einen Freistoßß aus 20 m knallhart in den Winkel ( faschd wie isch frieja…..).Ensheim schien nun etwas zu resignieren und wir bekamen das Spiel immer besser in den Griff.Es sollte jedoch bis in die Schlussminuten dauern,ehe das Spiel unter Dach und Fach war.Wiederum Ch.Luckhardt mit einem Doppelschlag in Minute 59 und 67 und eine Minute vor Schluß M.Becker mit einem Linksschuss in`s lange Eck stellten den zugegebenermassen etwas zu hohen Endstand von 5 : 0 für die Kaltnaggischer AH her.

Das dachte wohl niemand vor dem Spiel…..

Für die verhinderten Lentes,Sowada,Thielen,Meissner,Glaub,Vella,Bock,Schmitt usw. wird es nun schwer,sich in diese Erfolgstruppe reinzuspielen; aber bekanntermassen kann man mit ” halwe Lidda ” viel und fast jeden beeinflussen !?

Aufstellung : Müller,Pitsch,Grisam,Limberger,Becker,Weidert,Christmann,Ursprung,Bach,Vogel,Luckhardt,Lana

13.06.15 : AH TuS Herrensohr  -  1. FC Riegelsberg   2  :  1

Torschützen : Ch. Luckhardt  2

Beim Sportfest in Göttelborn kam es zum Duell gegen den 1.FC Riegelsberg. Es gibt mit Sicherheit leichtere Gegner für einen Sommerkick am Samstag Abend. Aber man konnte vom Anpfiff an der Mannschaft anmerken, das hier von der Einstellung her eine andere Mannschaft auf dem Platz stand als eine Woche zuvor. Das war auch notwendig, um gegen eine starke Riegelsberger Truppe bestehen zu können.

In der ersten Halbzeit präsentierte sich der TuS sehr ballsicher mit spielerischem Übergewicht (Anmerkung: die Betonung liegt auf spielerisch) im Mittelfeld. So kam es auch zum verdienten 1:0 durch Christian Luckhardt nach einer schönen Ballstafette durch’s Mittelfeld. Die Defensivarbeit war hervorragend, sodass die Riegelsberger eigentlich nur durch Standards gefährlich vor’s Tor kamen. In der 2. Halbzeit machten die Riegelsberger aber mehr Druck. In dieser Phase konnte sich unser Torhüter Marco Schwartz mehrfach auszeichnen aber trotzdem fiel das 1:1 ca. 15 Minuten vor Schluß.

Mit einem Unentschieden hätten wir leben können aber die Mannschaft wollte mehr. 7 Minuten vor dem Ende spielte Torsten Ursprung den tödlichen Paß auf Christian Luckhardt, der schon direkt hätte schießen können aber durch geschickte Körpertäuschungen den Gegner aussteigen ließ (bis eigentlich schon jeder dachte “jetzt ist es vorbei”) und dann den Ball über die Linie drückte. Riegelsberg warf nochmal alles nach vorne aber vergeblich.

Fazit : Hart erkämpfter Sieg mit einer starken Leistung aller eingesetzten Spieler gegen einen starken Gegner. Aber das Ding ist unser!

Fleischkäs-Gewinner 2015

Fleischkäs-Gewinner 2015

 

06.06.15 : AH TuS Herrensohr  -  AH SC Friedrichsthal   4  :  6

Der Berichteschreiber ist in Urlaub !

30.05.15 : AH TuS Herrensohr  -  AH ASC Dudweiler   8  :  0

Torschützen : S. Meissner  3 ,Ch. Luckhardt  3 , M. Sowada 1 ; Eigentor 1

 

02.05.15 : AH SV Rohrbach  -  AH TuS Herrensohr   1  :  6

Der Berichteschreiber war uffem Geburtsdaa vunn seiner Fraa,deshalb nur die Torschützen :
Meissner 3

Bach 1

Schmitt 1

Sowada 1

Erwähnenswert : Unser Libero D.P. hat sei Turnchuh geklaut kritt…….Traurig,aber wahr !

25.04.15 : AH TuS Herrensohr  -  AH RW Sulzbach  6  :  1

Alles Meissner oder was ???…..Nein,es war auch noch ein gewisser Herr A.R. vorhanden….

Klarer Sieg gegen die sonst so spielstarken Kollegen aus Sulzbach,so könnte man meinen,wenn man das Spiel nicht gesehen hat……

Das Spiel begann eigentlich wie immer,Kaltnaggisch verschlief die ersten 15 Minuten und der Gegner ging folgerichtig mit 0 : 1 in Führung,nachdem Ersatztorwart M.Müller und Libero D.Pitsch nach dem Motto ” Holl du ne,isch hann ne sicher ” handelten.Nun,das war aber,abgesehen von einem schön geschossenen Freistoß in der 20. Minute die einzige Chance des Gastes,die unsere Hintermannschaft zuließ.

Ab Minute 16 spielten wir nur auf ein Tor und führten zur Halbzeit durch 2 Tore unseres ” Profis ” S. Meissner mit 2 : 1 .

Die 2. Halbzeit,spielerisch gesehen, ist schnell erzählt : Man merkte bei den Kameraden aus Sulzbach ,dass sie doch nicht so konstant und hart trainieren , wie wir ( Ironiemodus aus…..),und so konnten wir  durch wiederum 3mal S. Meissner und T. Glaub den auch in dieser Höhe verdienten Endstand von 6 : 1 nach 62 Minuten einfahren.

62 Minuten…fragt sich der erfahrene AH-Spieler; ein AH-Spiel dauert doch 70 Minuten…..Nun,da kommt der anfangs erwähnte Herr A.R. ,heute mal ganz in Blau , anstatt in Schwarz in`s Spiel.Nach mehreren Fehlentscheidungen seinerseits ( die bestätigten nicht nur die Sulzbacher,sondern auch neutrale Zuschauer ) , und dementsprechenden Einwänden der Kaltnaggischer Spieler und Betreuer,beendete  er das Spiel 8 Minuten zu früh,was er im Übrigen in Halbzeit eins auch 4 Minuten zu früh machte.Der gute Mann war so wütend,dass er noch nicht einmal seinen Lohn einforderte und ungeduscht davonbrauste.Diesen überreichten wir am Sonntag seinem Schiedsrichterobmann………

Fazit : Wir können zwar froh sein , dass der SFV noch Schiedsrichter für die Freundschaftsspiele der AH abstellt,awwa manchemol musche dich schiddele,was die Herren in schwarz oder blau vunn sich gänn………

Mannschaftsaufstellung : Müller,Pitsch,Vella,Limberger,Becker,Glaub,Ursprung,Bach,Meissner,Thielen,Sowada,Schmitt,Vogel

18.04.15 : AH SC Friedrichsthal  -  AH TuS Herrensohr  0  :  2

“Same procedure as last year” , odda wie das heischd,könnte man den Spielbericht mit einem Satz schreiben…….

Friedrichsthal war in den ersten 15 Minuten ganz klar spielbestimmend und wir konnten uns bei M.Lentes bedanken,der uns mit 2 bis 3 Glanzparaden im Spiel hielt.Eigentlich fast wie immer,könnte man meinen,denn die Tiefschlafphase unserer Truppe in der ersten Viertelstunde ist mir ein Rätsel…..Nun ja,aus dieser aufgewacht ,konnten wir nun doch den ein oder anderen Angriff auf`s gegnerische Tor starten und einer der solchen führte nach einem Eckball zum 1 : 0 durch Ch. Weidert,über den noch zu sprechen sein wird…..

Beflügelt durch die Führung spielten wir nun unser gewohntes Spiel und kamen immer wieder vor des Gegners Tor.Einen dieserAngriffe führte auch zur 2 : 0 – Führung durch Ch. Luckhardt,der sich dabei jedoch verletzte und kurze Zeit später verletzt raus musste.

Nun,die 2. Halbzeit verlief genauso,wie vergangenes Jahr in Fr´Thal : Herrensohr wollte und Friedrichsthal konnte nicht,und so endete das Spiel mit 2 : 0 für uns.
Die Highlights fanden eigentlich nach dem Spiel bzw. nach der Auswechslung unseres Mittelfeldmotors H.B. ( Name aus “Veräppelungsgründen” nicht vollständig ) statt.Besagter Mittelfeldmotor nach seiner Auswechslung : ” Isch muss mol googele,was isch heit gehadd hann,isch glaab irgendwas mit Grasnarbeentzündung im Fuß…….”

Auch der 2. Mittelfeldmotor Ch. Weidert sorgte nach dem Spiel wieder in unnachahmlicher Weise für ein Highlight : Auf die Frage des Spielleiters,wer am kommenden Samstag nicht spielen kann,antwortete unser neuer Kassierer : ” Isch kann nur ään Halbzeit,isch muss noch singe gehn…..”

Doodezu hann isch nur ään Antwort gehadd : ” ISCH KINNT BRILLE ” !!!!!

Aufstellung : Lentes,Pitsch,Bock,Müller,Vella,Limberger,Weidert,Bach,Ursprung,Sowada,Luckhardt,Lana,Schmitt,Becker

 

 

11.04.15 : AH DJK Neuweiler  -  AH TuS Herrensohr   3  :  6

Vorne hui – hinten pfui !!!

So könnte man unser Spiel vom vergangenen Samstag mit einem Satz beschreiben.Das Spiel begann eigentlich gegen diesen Gegner normal,als T.Ursprung und T.Glaub in der 10. bzw. 11. Minute die Führung herausschossen.Dann fielen im 5-Minuten-Takt Tore , bei denen sich nicht nur der Betreuer von Neuweiler die Haare raufte,nein insbesondere ich verstand bei den 2 Gegentoren die Welt nicht mehr…..Einziger Lichtblick in Halbzeit 1 : Unser Goalgetter Ch. Luckhardt konnte in Minute 20 sein erstes Tor in 2015 erzielen.Beim Stand von 2 : 3 wurden die Seiten gewechselt und in der Pause konnten wir mit D.Pitsch ” frisches Blut ” in unsere Abwehr bringen.

Nun,lange Rede kurzer Sinn,das Toreschiessen ging munter weiter und am Ende stand ein hochverdienter,jedoch beschämender 3 : 6 Erfolg gegen einen Gegner,die wir des Öfteren schon zweistellig besiegt haben. ( Klingt hochnäßig,ist aber so !!!)

Nun ja,Mund abputzen unn ferdisch…..

Aufstellung : Lentes,Limberger,Bock,Vella,Christmann,Glaub,Bach,Ursprung,Sowada,Luckhardt,Lana,Schmitt,Thielen D.,Becker,Pitsch

 

28.03.15 : AH TuS Herrensohr  -  AH ATSV Saarbrücken   2  :  3

Erste Niederlage nach 9 Monaten !!!

Nun hat es uns doch tatsächlich erwicht : Nach sage und schreibe 9 Monaten ohne Niederlage, knöpften uns die Mannen vom ATSV Saarbrücken am Samstag die 3 Punkte ab. Allerdings lag es nicht an der Tatsache, dass die ATSVler so stark ware , nein wir waren schlampig im Abschluß und schläfrig in der Abwehr…..

Das 1 : 0 nach 10 Minute durch H. Bach ließ annehmen, dass unsere Siegesserie fortgesetzt wird. Das war auch der Pausenstand und dieser schmeichelte dem ATSV doch sehr,denn ein2 oder 3 : 0 wäre durchaus drin gewesen. Nach dem Wechsel waren wir 2mal unachtsam in der Abwehr und in Minute 37 und 41 erzielte der Gegner das 1 : 1 und 2 : 1 . Wir spielten weiter nur in Richtung gegnerisches Tor, jedoch auch beste, sogar klarste Chancen wurden liegengelassen. So dauerte es bis zur 62. Minute, ehe M.Lana mit einem fulminanten Volleyschuss aus 12 Metern den Ausgleich erzielen konnte. Natürlich drängten wir nun noch vehementer auf den Ausgleich, dieser Schuss ging jedoch nach hinten los und der ATSV erzielte 3 Minuten vor Schluß durch einen Konter den 3 : 2 Endstand.

Fazit : Mund abputzen ,es klappt halt nicht immer alles !!! Das gilt vor allem für unseren Torjäger, der an diesem Samstag an sich selbst verzweifelte.

Aufstellung : Lentes,Vella, Müller, Schmitt, Pitsch, Weidert, Christmann, Bach, Luckhardt, Ursprung, Sowada, Bock, Limberger, Lana, Becker

21.03.15 : AH DJK Bildstock  -  AH TuS Herrensohr     2  :  2

Eine Woche früher als geplant, fing für uns die Saison 2015 an.Der Grund hierfür war ganz einfach: Die DJK aus Bildstock wollte sich eigentlich voriges Jahr aus dem AH-A Fußball zurückziehen, entschloss sich dann doch zur Teilnahme an den Spielen und wir konnten einen Termin finden, um gegeneinander zu spielen.
Eins vorneweg, dies wird wohl einer der schwersten Gegner sein,auf die wir 2015 treffen,vorausgesetzt,die Bildstocker spielen auch in Zukunft mit dieser Mannschaft,bei der doch 2-3 jüngere Spieler antraten,die das AH-Alter noch nicht erreicht hatten und auch mit zu den stärksten Leuten auf dem Platz gehörten. Nun,Jammern gilt nicht und so spielten beide Mannschaften munter drauf los. Schnell war klar,dass dies kein einfaches Spiel für uns werden würde, denn der Gegner war im Mittelfeld genauso laufstark wie wir und so dauerte es bis zur 21. Minute ehe Silvio Meissner das 1 : 0 gelang,welches zu diesem Zeitpunkt längst überfällig war. Dies wollte die DJK nicht auf sich sitzen lassen und machte mehr Druck auf unser Tor. Nach einer Unachtsamkeit in unserer Abwehr gelang ihnen der Ausgleich in Minute 29. So lautete auch der Pausenstand.

Die 2. Halbzeit begann für uns nicht optimal,denn dem Gegner gelang 3 Minuten nach Wiederbeginn das 2 : 1.Von nun an spielte aber fast nur noch eine Mannschaft,und zwar wir. In der 43.Minute konnten wir einen Angriff über links durch einen fulminanten Schuß von S. Meissner zum 2 : 2 abschließen. Die verbleibenden 25 Minuten waren wir das etwas bessere Team und hätten eigentlich durch M.S. das 3 : 2 machen müssen…….(Do müsse ma noch driwwa schwätze, Martin…).

Alles in allem können wir aber mit der von uns gezeigten Leistung hochzufrieden sein,es war ein AH-Spiel auf sehr hohem Niveau,dies bestätigten mir auch etliche der einheimischen und TuS-Zuschauer.

Aufstellung : Lentes, Pitsch, Grisam, Müller, Christmann, Weidert, Meissner, Bach, Ursprung, Sowada, Luckhardt, Schmitt, Vella, Maul

Partner von

Mitglied der

rz_kls-logo

TuS @ Facebook

Fussball

Basketball

Archive

Förderverein Kura

Unterstützen Sie den Förderverein Kunstrasen TuS Herrensohr und werden Sie Mitglied. Weitere Info's unter http://www.förderverein-kunstrasen.de .



TuS Clubheim

Schriftart, Schriftgröße und Schriftfarbe - CSS-Entsprechungen

Inhaber: Anna Maria Hess
Herrensohrer Weg 10
66125 Saarbrücken-Dudweiler
06897 / 765111

Vereins Kontakt

Schriftart, Schriftgröße und Schriftfarbe - CSS-Entsprechungen

TuS 1902 Herrensohr 1902 e.V.
Herrensohrer Weg 10
66125 Saarbrücken-Dudweiler
Postfach 200667 - 66047 Dudweiler

Bankverbindung: Sparkasse Saarbrücken
Bankleitzahl: 590 501 00
Kontonummer: 15 933 211